Waldlehrpfad in Üchtelhausen

Waldentdecken für Groß und Klein 

Der Waldlehrpfad Üchtelhausen lädt dich auf ca. 1,5 Kilometer zu einer abwechslungsreichen Waldwanderung ein. An 8 Stationen erfährst du mehr
über die Baumarten, die Zusammenhänge der Natur und über die Tiere in diesem Wald, wie Igel, Zauneidechsen
oder Buntspechte. Hier kannst du mit all deinen Sinnen Wald erleben und die Natur um dich herum hören, sehen, tasten und riechen. Nimm dir
etwas Zeit und entdecke rechts und links vom Weg den Üchtelhäuser Wald. Der Waldlehrpfad wurde im Rahmen der Waldneuordnung Üchtelhausen 2 erstellt.
Wusstest du zum Beispiel, dass Totholz voller Leben ist und sich darin zahlreiche Käferarten tummeln? Möchtest du wissen, was eine Baumscheibe über die Geschichte von Üchtelhausen erzählen kann? Wolltest du schon immer mal den Geschichten des Waldes lauschen?
Mit den Waldmegaphonen kannst du das. Hier steht nicht das Lernen im Vordergrund, sondern das Wahrnehmen mit all deinen Sinnen.
Im gesamten Waldlehrpfadgelände gibt es Lebensorte von Tieren und Pflanzen (Biotope), die du erforschen kannst: Biotopbäume zum Beispiel, also Bäume, die Spechthöhlen oder Spalten für Fledermäuse beherbergen. Steinhaufen, in denen du mit ein bisschen Geduld Reptilien, Käfer und andere Insektenarten entdecken kannst. In den Üchtel-Häusern – Zelten aus Holz – kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Verschiedene Elemente laden zum Entdecken ein:

Bäume und Wald/ Lebensorte (Biotope)

  • Entdecke 12 verschiedene Baumarten im Wald, die mit kleinen Tafeln mit deren
    Blattform gekennzeichnet sind. Unser Baumarten-Puzzle zeigt dir die im Wald vorgefundenen
    Bilder und löst den Namen der Baumart auf.
  • Was leisten Bäume? Sie sind weit mehr als der Rohstoff Holz. Bäume haben sehr
    wichtige Aufgaben. Sie sind wichtige Wasser- und CO2Speicher, natürliche Schattenspender,
    Energiespeicher und Sauerstoffproduzenten. Ein einziger ausgewachsener
    Baum erzeugt jeden Tag so viel Sauerstoff wie 10 Menschen zum Atmen brauchen.
  • Lausche den Geschichten des Waldes an den drei Wald-Megaphonen: Es ist ein
    Ort, an dem du daran erinnert wirst, auf die Geräusche der Natur und des Waldes
    zu hören. „Die Wald-Megaphone, die von Studenten einer Kunstakademie aus Estland
    entwickelt wurden, sind bislang einmalig in ganz Deutschland“.
  • Wusstest du, dass rund die Hälfte aller an Land lebenden Tier- und Pflanzenarten weltweit
    in Wäldern leben?
  • Erforsche die Lebensorte der Waldbewohner
    (Nester, Spechthöhlen, Totholz).
  • „Wer wohnt denn da?“ – Finde die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Entdecke
    mit ein wenig Geduld in Steinhaufen, Hecken, Üchtelbehausung (Biotopstrukturen)
    Insektenarten, Reptilien und Säugetiere. „Die Tierfiguren wurden von Schülern der
    Schnitzschule in Empfertshausen angefertigt“.
  • Was erzählt dir die Üchtelhäuser Baumscheibe über die Dorfgeschichte?

Hier geht’s zum TV-Beitrag von TV Mainfranken über den Waldlehrpfad:

TV Beitrag zum Waldlehrpfad Üchtelhausen

Im Flyer finden Sie mehr Informationen über den Waldlehrpfad:

Flyer Waldlehrpfad Üchtelhausen

Lesesteinhaufen
Waldmegaphone
Baumarten entdecken
Baumscheibe Dorfgeschichte

Start des Waldlehrpfads:
Ecke Schulstraße
An der Wasserleitung,
97532 Üchtelhausen

Parkmöglichkeiten:
An der Grundschule
„Schweinfurter Rhön“,
Schulstraße 21,
97532 Üchtelhausen

Hinweis:
Der Waldlehrpfad ist
mit dem Kinderwagen
begehbar.

Üchtelbehausung
Totholz
Wohnhaus Waldgeist Das Üchtel
Wer wohnt denn da?

Klettern am Ellertshäuser See

Eine ganz besondere Fortbewegungsart

Nördlich des größten unterfränkischen Sees liegt der Kletterwald Nordwärts. Sowohl Gruppen als auch Einzelgästen von 4 – 99 Jahren bietet der in ein Waldstück eingebettete Parcours in luftigen Höhen ein Balanceabenteuer.
Den Besucher erwarten unterschiedliche Routen auf einer Länge von 1,5 km Drahtseil vom „Jedermannsweg“ (4-6 Meter) bis zum „Höhenweg“ (8-18 Meter). Sie entscheiden wohin und wie hoch ihre Reise zwischen den Bäumen geht.

Für Kinder gibt es einen separaten Parcours. Nicht ganz so hoch entdecken auch unsere kleinen Kletterer den Wald aus einer ganz neuen Perspektive.

An erster Stelle steht für Alle natürlich die Sicherheit. Hochwertiges Material, umfangreich ausgebildete Trainer und eine ausführliche Sicherheitseinweisung sind bei uns selbstverständlich.

Öffnungszeiten  2019:

Der Kletterpark ist an diesen Tagen geöffnet!

So 15.09.2019  12.00 – 18.00

So 22.09.2019  12.00 – 18.00

So 29.09.2019  12.00 – 18.00

Weitere Angebote von NORDWÄRTS:

  • Floßbauen

Kletterwald Nordwärts

Uferstraße 3
97488 Stadtlauringen

Kontakt:
Armin Dietz
Lange Schränke 7
97422 Schweinfurt
info@nordwaerts.info
www.nordwaerts.info
Hotline: 01578/ 8483145

Nordwärts Klettergarten Ellertshäuser See
Nordwärts Klettergarten Ellertshäuser See
Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support