Regionalbudget 2020

Förderung von 31 Kleinprojekten – was daraus geworden ist

Die Allianz Schweinfurter OberLand hat sich erfolgreich um ein Regionalbudget beworben, welches vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken mit 90.000 € pro Jahr gefördert wird. Die Allianz beteiligt sich mit 10.000 € pro Jahr. Damit können im Jahr 2020 erstmals Kleinprojekte in den 6 Mitgliedsgemeinden Thundorf, Rannungen, Schonungen, Maßbach, Stadtlauringen und Üchtelhausen in Höhe von 100.000 € gefördert werden.

Der erste Förderaufruf erfolgte am 04.02.2020. Nach einer weiteren Verlängerung des Antragszeitraums, konnten nun erfreulicherweise insgesamt 31 Kleinprojekte durch das neue Regionalbudget unterstützt werden. Das Budget wurde somit für das Jahr 2020 komplett ausgeschöpft. Unter den Projektträgern finden sich dabei vor allem Vereine, aber auch Arbeitskreise, Pfarreiengemeinschaften sowie Kommunen sind vertreten. Auch in den kommenden Jahren ist mit der Fördermöglichkeit des Regionalbudgets zu rechnen.

Mit dem Regionalbudget können nun Kleinprojekte (Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20 000 Euro netto nicht übersteigen) durchgeführt werden, die der Umsetzung des Entwicklungskonzepts der ILE-Region dienen und mit deren Durchführung noch nicht begonnen wurde. Durch die Förderung soll eine engagierte und aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung unterstützt und die regionale Identität gestärkt werden.

Projektbeispiele

Projektbeispiele sind beispielsweise der „Ranninger Bänkleswach“: Kernelement davon sind zunächst zwei neue seniorengerechte, ausgeschilderte Wege mit neuen Sitzbänken in fußläufiger Entfernung (max. Abstand zw. 400-600 Metern). Im Gemeindegebiet des Marktes Maßbach wurden drei öffentliche Bücherschränke aufgestellt und an der Tannenberghütte in Ottenhausen wurden eine E-Bike Ladestation und eine Rutsche errichtet.

E-Bike Ladestation und Röhrenrutsche an der Tannenberghütte in Ottenhausen

Die Tannenberghütte wird von zahlreichen Radfahrern aus dem Schweinfurter OberLand und auch darüber hinaus als Ausflugsziel und Einkehrmöglichkeit genutzt. Für diese wurde nun ein Fahrradparkplatz mit einer E-Bike Ladestation errichtet, wodurch die Naherholung und der Tourismus gestärkt werden sollen. Die E-Bike Ladestation dient auch als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach einem flächendeckenden Netz an Ladesäulen. Die neue E-Bike Ladestation in Ottenhausen ist nun die erste Ladestation im Schweinfurter Landkreis, also außerhalb des Stadtgebiets.

Nach und nach soll auch der kleine öffentlich zugängliche Spielplatz oberhalb der Tannenberghütte erneuert werden. Ein Anfang wurde jetzt mit dem Bau einer 7,50 Meter langen grünen Röhrenrutsche gemacht. Am 03. September 2020 wurde die Rutsche und die E-Bike Ladestation offiziell in Betrieb genommen.

Öffentliche Bücherschränke in Maßbach, Poppenlauer und Volkershausen

Deutschlandweit gibt es fast 2.000 Bücherschränke, wobei Bayern mit 143 Stück stark unterrepräsentiert ist. Bücherschränke für den Markt Maßbach sind eine wertvolle Bereicherung für eine breite Bevölkerungsgruppe und dienen zur Belebung des Marktplatzes. Außerdem folgt eine derartige Einrichtung dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Bürger können zu jeder Zeit und ohne Formalität Bücher einstellen und entnehmen. Die Bücherschränke sind eine sinnvolle Ergänzung zum kulturellen Bereich der Gemeinde. Mit dem Projekt bzw. der Förderung durch das Regionalbudget wurden drei öffentliche Bücherschränke für Maßbach, Volkershausen und Poppenlauer angeschafft. Mit einem bereits großen angesammelten Bücherfundus der Familie Richter aus Maßbach wurde für die Erstausstattung gesorgt. Familie Richter wird ebenfalls „Pate“ für den Bücherschrank in Maßbach sein und für den Unterhalt sorgen.

Der „Ranninger Bänkleswach“

Der Ranninger Bänkleswach dient der Mobilisierung von älteren Menschen, die magels Rastmöglichkeiten kaum noch Wanderungen oder Spaziergänge unternehmen können. Kernelement davon sind zunächst zwei neue seniorengerechte, ausgeschilderte Wege mit neuen Sitzbänken in fußläufiger Entfernung (max. Abstand zwischen 400-600 Metern). Die Wege wurden beschildert und es gibt Übersichtskarten vor Ort, in denen der Verlauf der Wege und die Standorte der Sitzbänke eingezeichnet sind. Außerdem befindet sich auf jeder Bank ein Hinweis, wie weit es noch bis zur nächsten Bank zu laufen ist.

Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support